Polenta vom Blech mit zweierlei Spargel

Polenta vom Blech mit Spargel
Hier habe ich euch die ultimative Alternative zu Pizza! Denn die Polenta überrascht als Basis unter einem Belag aus grünem und weißem Spargel mit Kirschtomaten und überbacken mit italienischem Käse als köstliche Alternative. Zum Schluss getoppt mit Parmaschinken und frischem Basilikum kann man für einen Abend eine klassische Pizza gerne mal vergessen.

Das Rezept in einer klein wenig abgeänderten Version habe ich aus der Zeitschrift „Essen & Trinken“ Ausgabe Mai 2013. Als großer Polenta-Fan hat mich diese Idee vom Blech mit Spargel überbacken direkt angelacht und mir zugeflüstert „Probier mich aus!“. Natürlich konnte ich da nicht lange widerstehen und es hat sich mehr als nur gelohnt. Das Rezept gehört auf jeden Fall zu meinen Highlights der Spargelsaison 2013. Es ist ohne großen Aufwand recht schnell gezaubert und lässt natürlich unterschiedlichste Variationen für den Belag zu. Einfach rauf was schmeckt, zu Polenta passt so gut wie alles. Sicher ist diese Version mit Spargel einfach nur himmlisch, aber selbst nach der Spargelsaison lassen sich die grünen und weißen Stangen problemlos durch Zucchini, Fenchel, Pilzen und so weiter ersetzen. Also im Grunde ein sehr feines und leckeres mediterranes Essen vor, während und nach der Spargelzeit!

Für den Hartkäse habe ich wie immer halb Parmesan/Grana Padano und halb Pecorino verwendet, da ich die Kombination einfach toll finde.

Übrigens gibt es bei mir nicht nur italienisches Essen, was man wahrscheinlich aufgrund meines Blogs vermuten könnte, aber sehr häufig… Nächstes Jahr zur Fussball-WM ändert sich das wahrscheinlich wieder zeitweise, aber so lange genieße ich den mediterranen Genuss auf meinem Teller 🙂

Ansonsten will ich euch jetzt nicht länger auf die Folter spannen. Daher nicht lange lesen, am besten direkt nachkochen!

Polenta vom Blech mit Spargel_COLLAGE

Für 4 Portionen (abgeändert aus „Essen & Trinken“ Ausgabe Mai 2013):
500 ml Gemüsefond
500 ml Milch
250 g Polenta (Maisgrieß)
80 g ital. Hartkäse, (z. B. Grana Padano/Parmesan/Pecorino)
300 g weißer Spargel
300 g grüner Spargel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
200 g Kirschtomaten
Salz, Pfeffer
etwas Muskat
1 Prise Zucker
1 Kugel Mozzarella (evtl. Büffelmozarella)
einige Stiele Basilikum
8 Scheiben Parmaschinken

Milch mit Gemüsebrühe aufkochen. Polenta langsam unter Rühren in die Flüssigkeit streuen. Bei kleiner Hitze unter Rühren 3-5 Minuten quellen lassen, bis ein cremiger Brei entstanden ist. In der Zwischenzeit den Hartkäse hobeln oder fein reiben. Anschließend die Polenta mit Salz und Muskat würzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech glatt streichen. Mit der Hälfte des Hartkäses bestreuen und etwas abkühlen lassen.

Die Enden des weißen und grünen Spargels abschneiden. Den weißen Spargel komplett schälen, vom grünen Spargel das untere Drittel schälen. Jeweils den Spargel schräg in Stücke schneiden. Knoblauch schälen (den mittleren Strunk entfernen) und in dünne Scheiben schneiden.

Eine Pfanne erhitzen und mit etwas Olivenöl den Spargel und Knoblauch darin 3–4 Minuten andünsten. Kirschtomaten waschen, halbieren und dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen und auf der Polenta verteilen. Mozzarella in Scheiben schneiden und mit dem restlichen Hartkäse auf dem Spargel verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad auf der mittleren Schiene 15–20 Minuten backen. Kurz vor dem Ende der Garzeit den Backofengrill zuschalten und die Polenta 3–4 Minuten grillen.

Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Polenta mit dem Basilikum bestreuen und mit Schinken belegt servieren. 

Das Rezept als PDF zum Download und Ausdrucken findet ihr hier.

green. smart. delicious!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s