Reissalat mit dicken Bohnen und Tomaten

Reissalat mit dicken Bohnen und Tomaten

Endlich gibt es ein neues Rezept von mir. Man könnte meinen ich wäre die letzten Wochen verhungert oder hätte mich von Fertignahrung ernährt 😀 Aber keine Sorge! Gekocht und geschlemmt wurde selbstverständlich! Nur leider blieb bei vielen geschäftlichen und privaten Terminen einfach zu wenig Zeit um mich an den PC zu sitzen. Aber das soll sich nun wieder ändern, und daher nun ein sehr feines leckeres Rezept, um das ich schon vielfach gebeten wurde. Dieser Reissalat mit dicken Bohnen ist einfach nur fantastisch! Fantastisch einfach und fantastisch lecker! Mittags als Hauptgericht oder Abends als Beilage (okay, die Grillzeit ist vorbei, aber auch dazu eine sehr leckere Idee, vielleicht dann für nächstes Jahr 😉

Auf der Suche nach neuen Salatideen habe ich das Rezept irgendwann auf meiner Lieblings-Rezepte-Website Living At Home entdeckt. Und da ich ein großer Fan von dicken Bohnenkernen bin, ist dieser Salat zu einem meiner Favoriten geworden, wenn ich Salat will, aber auch satt werden will 🙂 Als Reis verwende ich jedoch lieber eine Wildreismischung, da ich zum Einen den Wildreis sehr gerne esse und zum Anderen er auch gesünder und nahrhafter ist. Der Großteil der wertvollen Nährstoffe von Reis steckt nämlich in der Schale des Reiskorns. Daher sollte man ab und zu Naturreis oder auch Wildreis dem geschälten weißen Reis bevorzugen, zumindest wenn man auf eine nährstoffreiche Ernährung achtet.

Und wenn wir schon bei wertvollen Inhaltsstoffen sind, dann dürfen natürlich die leckeren dicken Bohnenkerne nicht unerwähnt bleiben, die ich übrigens absolut liebe! Diese grünen und flachen Bohnenkerne sind eigentlich die unreifen Bohnenkerne der bei uns bekannten weißen dicken Bohnenkerne. Sie sind nicht so mehlig wie die meisten Hülsenfrüchte und sind – aufgrund der anderen Inhaltstoffkombinationen – leichter verdaulich als die reifen Kerne. Grüne Bohnenkerne werden besonders in Frankreich sehr geschätzt, weshalb man sie auch unter dem Namen „Flageolets“ findet. Der Geschmack der grünen Bohnenkerne wird übrigens noch feiner, wenn man sie aus den dünnen weißen Häutchen drückt – muss man nicht, empfehlenswert ist es allemal. Auch wenn es ein paar Minuten Zeit in Anspruch nimmt, aber ich verspreche Euch, die Mühe lohnt sich. Außerdem sind die Bohnenkerne ohne Haut nochmal besser verdaulich. Sucht Euch am besten noch zwei weitere helfende Hände, zu zweit ist das schneller gemacht und es lässt sich wunderbar dabei schwätzen: “Wie war Dein Tag Liebling?” ;-)

Übrigens nehme ich immer TK-Bohnenkerne da ich die das ganze Jahr über im Supermarkt bekomme. Ich hab sie auch schon im Glas gesehen, aber dann bevorzuge ich immer eher TK-Ware als konserviertes.

Wie andere Hülsenfrüchte sind Bohnen vor allem durch ihre Nähr- und Vitalstoffe sehr gesund. Allen voran sind Bohnen eine ausgezeichnete Eiweißquelle, vor allem bei fleischarmer, vegetarischer und veganer Kost fast unverzichtbar. Die komplexen Kohlenhydrate und Ballaststoffe machen satt und halten vor allem lange satt und lassen den Blutzuckerspiegel nicht zu stark ansteigen. Des Weiteren versorgen uns Bohnen mit annähernd allen B-Vitaminen (einschließlich Folsäure) und bieten eine interessante Vielfalt an Mineralstoffen, Spurenelementen sowie Antioxidantien. Also Gründe genug gibt es, und dass sie super lecker sind habe ich bestimmt schon erwähnt 😉

Die Tomaten machen den Reissalat schön fruchtig und der Ajvar bringt einen tollen Geschmack ins Dressing. Ajvar bekommt Ihr übrigens in jedem gut sortierten Supermarkt. Einfach mal bei den internationalen Spezialitäten oder auch eingelegten Paprika, Oliven etc. stöbern.

Und jetzt bin ich gespannt, wie Euch der Reissalat schmeckt? 🙂

Guten Appetit!

Reissalat mit dicken Bohnen und Tomaten_COLLAGE

Zutaten für 2 Personen (frei nach LivingAtHome.de):
2 Frühlingszwiebel od. 1 kleine normale Zwiebel
Olivenöl
130 g Wildreismischung alternativ Langkornreis
1 TL scharfes Paprikapulver
250 ml und 50 ml Gemüsefond
200 g dicke grüne Bohnenkerne (tiefgekühlt)
2 Tomaten
2 EL Rotweinessig
1-2 EL Ajvar (Paprikapaste)
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Prise Zucker
optional: 1 Knoblauchzehe
einige Zweige Thymian
einige Zweige glatte Petersilie

Zwiebeln schälen und fein würfeln, in einem kleinen Topf mit etwas heißem Olivenöl glasig andünsten. Reis und Paprikapulver hinzugeben und kurz mitdünsten. 250 ml Fond zugießen, aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 20-25 Minuten quellen lassen. Reis in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Bohnen 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und aus den Hülsen drücken. Tomaten kreuzweise leicht einschneiden, kurz in kochendem Wasser baden, enthäuten, vierteln, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.

Rotweinessig, 50 ml Fond, Ajvar, etwas Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. Wer mag Knoblauch schälen und zum Dressing pressen. 2 EL Öl nach und nach unterschlagen. Thymian und Petersilie abzupfen, hacken und bis auf einige Kräuter unterrühren. Reis, Bohnen und Tomaten mit dem Dressing mischen und mindestens 2 Stunden durchziehen lassen. Dann evtl. nachwürzen und mit übrigen Kräutern bestreut servieren.

TIPP: Wer kein scharfes Paprikapulver hat, verwendet einfach normales Paprikapulver und etwas Cayennepfeffer oder Chilipulver.
Der Salat ist perfekt zum Vorbereiten zum Beispiel fürs Mittagessen im Büro am nächsten Tag oder ein schönes Picknick im Grünen – nächsten Sommer!

Das Rezept als PDF zum Download und Ausdrucken findet ihr hier.

Reissalat mit dicken Bohnen und Tomaten_LECKER

green. smart. delicious!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s